Leistungsabzeichen Wasser 2017

Am Freitag, den 09.06.17 traten neun unserer Feuerwehrfrauen und –Männer zur Leistungsprüfung Wasser an.
Nach zweiwöchigem, intensivem üben wurden die Teilnehmer am Freitag zunächst im Bereich Knoten & Stiche geprüft und absolvierten Zusatzaufgaben, je nach Stufe des Leistungsabzeichens. Anschließend wurde das Szenario eines Zimmerbrandes ohne Menschen oder Tiere in Gefahr angenommen. Dazu musste die Gruppe den Aufbau einer Wasserversorgung und die Durchführung eines Innenangriffs innerhalb einer vorgeschriebenen Höchstzeit vorzeigen. Dies bedeutete unter anderem die Wasserentnahme aus dem Hydranten, ausrüsten als Atemschutztrupps, Befehle des Gruppenführers ausführen, das Fahrzeug bedienen durch den Maschinisten und einige weitere Aufgaben. Im Anschluss daran kuppelte ein Teil der Mannschaft die Saugleitung und der Maschinist führte eine Trockensaugprobe durch. Auch diese beiden Aufgaben waren in einer bestimmten Zeit zu erfüllen.
Auch Bürgermeister Hans Hellmeier, Gemeinderatsmitglied Michael Pastl sowie die beiden Kommandanten Walter Hofstetter und Christian Scherbauer waren zur Unterstützung anwesend.
Die drei externen Schiedsrichter Josef Egginger, Helmut Müller und David Wilhelm nahmen die jeweiligen Zeiten ab und überwachten die Tätigkeiten unserer neun Feuerwehrmitglieder.
Alle Anforderungen wurden erfüllt, sodass am Prüfungstag alle Teilnehmer das Abzeichen in der jeweiligen Stufe bestanden haben: Franziska Weschta (Stufe 1), Thomas Luger (Stufe 1), Lukas Ostermaier (Stufe 1), Mathias Pyrcherer (Stufe 1), Sophia Reichthalhammer (Stufe 1), Thomas Weschta (Stufe 5), Johann Holzhauser (Stufe 5), Bernhard Kroner (Stufe 6), Norbert Franzler.
Zum Schluss wurde von der Gemeinde eine saubere Brotzeit spendiert.